Dichtungen an Fenstern prüfen

window-frame-1149117_640 (1)Auch Fensterdichtungen halten nicht ewig und müssen von Zeit zu Zeit gewechselt werden. Sie sind es die heftigen Witterungsbedingungen ausgesetzt sind und das lässt sie porös und rissig werden. Wärme und Kälte machen den Gummis sehr zu schaffen.

Das aber kann fatale Folgen haben, denn ist die Dichtung nicht mehr intakt, dann schließen die nicht mehr richtig, was den Eigentüme teuer kommen kann, denn das bedeutet dann, dass unnötige Energie verschwendet wird. Ob die Dichtungen noch gut sind, kann mit wenig Aufwand geprüft werden auch das Auswechseln, erfordert keine besonderen Kenntnisse.

Bei Schaden sofort wechseln

Wird also kontrolliert und festgestellt, dass eine Dichtung nicht mehr intakt ist, dann muss diese also gewechselt werden. Denn das spart wie gesagt Energiekosten, denn Wärme entweicht ganz schnell durch undichte Fenster. Dichtungen gibt es im Internet, im Fachhandel oder auch in Baumärkten zu kaufen. Dichtungen können aus Schaumstoff hergestellt sein, diese sind recht günstig, aber auch lange nicht so haltbar, wie der direkt Konkurrent die Profildichtung.

Diese kosten mehr, aber halten dafür auch um einiges länger. Werden die Dichtungen gepflegt, dann verlängert sich die Haltbarkeit der Dichtungen. Pflege bedeutet, dass in regelmäßigen Abständen, etwas Silikonspray an de Dichtungen gesprüht wird. Das auf jeden Fall macht die Dichtungen Widerstandsfähiger. Das Spray kann auch überall in Baumärkten gekauft werden.

So tauscht man die Dichtungen

Wird festgestellt, dass die Dichtung beschädigt ist, muss gewechselt werden. Gewechselt wird erst dann, wenn die neuen Zur Hand liegen. Die Dichtungen sind ganz schnell entfernt, sie werden einfach herausgenommen. Zu beachten ist, dass alle Rückstände entfernt werden, am Rahmen darf sich absolut nichts mehr befinden. Ratsam ist, den Rahmen mit Alkohol oder auch Spiritus komplett zu reinigen. Vor dem anbringen der neuen Dichtungen dar kein Fett und kein Dreck mehr am Rahmen sein. Auch Rückstände von Kleber müssen entfernt werden. Nur so wird sichergestellt, dass die neuen Dichtungen perfekt und zuverlässig haften können.

Nun werden die Dichtungen angelegt, sie müssen 100% und ganz fest anliegen. Nur so kann gewährleistet werden, dass sie dicht sind und fest schließen. Auch auf die Ecken und Kanten ist zu achten, hier muss ganz sauber gearbeitet werden. Zum Schluss dürfen keinerlei freie Stellen mehr vorhanden sein. Die Dichtungen sollten vor der kalten Jahreszeit ausgewechselt werden. Denn liegen die Temperaturen unter 5 Grad, kann der Kleb nicht gut haften und die Dichtungen sind das relativ starr und lassen sich nicht so gut bearbeiten.